Sexueller Übergriff auf Frau: DNA-Spur führt zu zwei Männern Polizei Oberpfalz

Teilen Sie diesen Artikel

Regenstauf (dpa/lby) – Durch eine DNA-Spur ist die Polizei zwei Männern auf die Spur gekommen, die im dringenden Verdacht stehen, eine Frau sexuell genötigt zu haben. Die Ermittler hätten nach der Tat vor fast zwei Jahren in der Oberpfalz am Tatort DNA-Spuren gesichert und diese nun zwei Männern im Alter von 29 und 32 Jahren zugeordnet, teilte die Polizei am Montag mit. Beide Tatverdächtige säßen inzwischen in Untersuchungshaft.

Die 38 Jahre alte Frau war im September 2019 nachts mit dem Bus von Regensburg in ihren Wohnort Regenstauf (Landkreis Regensburg) gefahren. Mit ihr stiegen zwei Männer aus dem Bus und attackierten sie wenig später in der Nähe eines Supermarktes sexuell. Bei dem Angriff hatte die Frau den Angaben zufolge leichte Verletzungen erlitten. In den vergangenen Wochen befragte die Kripo dann rund 60 Personen, die als Täter in Frage kamen, und bewegte sie dazu, eine Speichelprobe abzugeben. Die Polizei prüft nun einen möglichen Zusammenhang mit weiteren unaufgeklärten Sexualstraftaten im Raum Regensburg.

Fast vier Kilo Kokain im Ersatzreifen geschmuggelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.