Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Blizz Leserreporter, Regensburg & Landkreis

Blizz Leserreporter Sozialer Wohnungsbau in Regensburg - Nein Danke

Manuela Kreß

Sozialer Wohnungsbau in Regensburg – Nein, Danke

Wer kann sich das noch leisten, ich höre es jeden Tag wie die Menschen in Regensburg sich beschweren über die horrenden Preise für Wohnraum. Es wird in jedem Stadtteil gebaut, noch und nöcher und größer als je zu vor, somit freut es die Baubranche denn das sind ihre fetten Jahre, mal wieder oder immer noch. Ich frage mich wer kann sich das noch leisten? Die Menschen die ich kenne und höre auf Spielplätzen, in Cafés oder beim Einkaufen leider nicht mehr.

Der geliebte Wohnraum kostet teilweise über die Hälfte dessen was den Menschen an Gehalt zur Verfügung steht, von den Rentnern, älteren Menschen, Studenten oder Alleinerziehenden brauch ich wohl gar nicht erst anfangen. Denn diese Menschen können sich die steigenden Preise nicht leisten, oder einen Umzug weil es Schimmel in der Wohnung gibt, oder die extrem gestiegenen Nebenkosten. Wo soll das alles hinführen frage ich mich? Es gibt kaum bis gar keinen sozialen Wohnungsbau mehr, dies wurde mehrfach angeprangert aber was passiert? NICHTS, denn sozialer Wohnungsbau bringt keine Gewinne für Bauträger, Politiker oder Anleger.

Und es ist ein Armutszeugnis wie ich finde für diese schöne Stadt die sich Weltkulturerbe nennen darf. Wie kann es sein dass in so einer großen Stadt es keine Politiker schaffen oder der Bürgermeister bzw. Bürgermeisterin sich um Ihre Bürger zu kümmern, wie man sieht gibt es Bauplätze und Genehmigungen ohne Ende, also man könnte wenn man wollte auch sozial bauen, was sich Menschen noch leisten können.

Ich und viele andere in Regensburg fordern Wohnraum den man bezahlen kann, der auch sauber und sicher ist. Das wenige Geld sollte zum Leben da sein und nicht zum größten Teil fürs Wohnen. Gerade als Alleinerziehende. Sie sollen arbeiten gehen am besten Vollzeit, was aber nicht geht denn die Kitaplätze oder Arbeitszeiten passen nicht dazu, man soll sich aber auch ums Kind kümmern, was man auch will, aber es bleibt kaum Zeit dazu. Das Geld muss teilweise aufgestockt werden nur um die Miete zu zahlen und um zu überleben. Ist das sozial ?

Es gibt Baustellen wohin man blickt in Regensburg, einige Bauträger haben ganze Stadtteile bebaut und sich dies gut bezahlen lassen. Wohnen am Herzogspark, Dörnbergpark, Stadtwesten, an der Donau mit direkter Stadtlage etc. aber von sozialen Wohnungsbau ist kaum etwas da, die alten Wohnungen sind gefragt und man darf sich auf eine Warteliste setzen lassen die extrem lang ist und ich kenne viele die schon Jahre warten. Wann kümmert sich die Stadt um Ihre Bürger?

Teile diesen Beitrag
  1. Petra

    Wie wahr ! Warum tut niemand von den Politikern was dagegen ?
    Man kann es einfach nicht verstehen – kein Wunder das niemand mehr
    zur Wahl gehen will

    • Anonymous

      Ja das prangere ich an aber wie man sieht es geht nicht um alle Bürger, nur die mit viel Geld und wenig Nöten.

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
nachrichten regensburg, nachrichten landkreis regensburg, schlagzeile regensburg
X