Stadt und Landkreis Regensburg verleihen Klimapreis

Im Innenhof des Landratsamtes fand die Verleihung des diesjährigen Regensburger Klimapreises statt. Stadt und Landkreis würdigen damit vorbildlich klimaschonendes Verhalten von Bürgerinnen und Bürgern aus der Region. Pro Kategorie – Neubau, Wohngebäudesanierung und privater Haushalt inklusive Mobilität – wurden drei Topleistungen ausgezeichnet. Landrätin Tanja Schweiger betonte, dass der Landkreis Regensburg selbst seine öffentliche Vorbildfunktion im Hinblick auf Energieeinsparung und Energieeffizienz mit einer Vielzahl von Projekten und Aktivitäten wahrnehme. Dazu zähle unter anderem der Neubau von Liegenschaften des Landkreises als Niedrigstenergiegebäude.

Anzeige
Sale Lifestyle Kollektion bei Polstermoebel Werner

„Nachhaltiges Handeln in Klimaschutz sehe ich als wichtige gesellschaftliche Herausforderung. Dazu gehört eine Verringerung des Energiebedarfs und saubere Energie, wobei die sauberste Energie die ist, die gar nicht erst verbraucht wird“, so die zentrale Botschaft der Landrätin. Einen herzlichen Dank richtete sie an die anwesenden Preisträger: „Mit kleinen und großen Maßnahmen haben Sie gezeigt, dass Klimaschutz und Nachhaltigkeit keine leeren Floskeln bleiben müssen, sondern praktisch umsetzbar sind. Eben jenes Engagement wollen wir mit dem Regensburger Klimapreis würdigen.“

Stadtrat Dr. Thomas Burger lobte die hohe Qualität der Bewerbungen, die bei der Energieagentur Regensburg eingegangen waren. Alle positiven Initiativen seitens der Stadt, die in Regensburg gerade geplant und umgesetzt werden, wären wertlos, wenn sie von der Bevölkerung nicht angenommen würden. Die Preisträger seien wahre Vorbilder, da sie den Klimaschutz in die Hand nehmen und aktiv ihren Beitrag dazu leisten.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X