Volvo von Roy Black zum Leben erweckt Regensburger Radiomoderator Herbert Feldbauer hat das letzte Auto der deutschen Schlagerlegende restauriert

Aktualisiert vor 3 Monaten von Mario Hahn

Regensburg – Er ist definitiv eine Legende: In wenigen Wochen, am 9. Oktober, ist Roy Blacks 29. Todestag. Ein Stück von ihm konnte jetzt zu neuem Leben erweckt werden. Sein letztes Auto, ein grauer Volvo 940 GL, mit dem der Schlager- und Filmstar zu seinen Dreharbeiten am Wörthersee pendelte, wurde gerade noch vor der Schrottpresse gerettet.

„Durch Zufall habe ich den Wagen, der 419.000 Kilometer auf dem Tacho hat, entdeckt“, erzählt Herbert Feldbauer, Moderator bei Radio Charivari und ein leidenschaftlicher Autoliebhaber. Dass es sich um den Volvo von Roy Black handelt, ist dank des Fahrzeugbriefs zweifelsfrei erkennbar. „In liebevoller Arbeit konnte ich ihm mit Hilfe meines Bruders Robert, der mehr schrauberisches Talent als ich besitzt, ein neues Leben schenken.“

Nächstes Jahr zu Roys 30. Todestag wird auch der Volvo 30 Jahre alt und damit ein Oldtimer. Schon jetzt rollt er mit dem Kennzeichen R-OY 111 wieder auf den Straßen in der Oberpfalz. „Um es mit Songtiteln von Roy Black zu sagen. Das Auto ist der ‚Wahnsinn‘. Es fährt noch ‚So wie damals‘. Ich habe immer davon ‚Geträumt‘, mal dieses Auto zu besitzen. Es ist auch noch im Originallack, nämlich ‚Ganz in weiß äähh grau‘“, schmunzelt Herbert Feldbauer.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.