Wie soll Regensburg in Zukunft aussehen? Regensburg-Plan 2040 9. November: Beteiligungsphase startet mit virtueller Auftaktveranstaltung

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg – Am Montag, 9. November 2020, findet ab 19.30 Uhr der Auftakt für die Beteiligungsphase zum Regensburg-Plan 2040 statt. Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen ausschließlich virtuell abgehalten und kann per Livestream verfolgt werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, ihre Ideen und Fragen zur zukünftigen Entwicklung Regensburgs einzubringen. Dies geht über eine Chatfunktion, mit der sich jeder während der Veranstaltung äußern kann. Alle wichtigen Informationen zum Auftakt, zum Livestream und zu weiteren Beteiligungsmöglichkeiten am Regensburg-Plan 2040 stehen online unter www.regensburg-gemeinsam-weiterdenken.de zur Verfügung.

Zentrale Themen wie Wohnen, Mobilität und Klima beeinflussen unser Zusammenleben und führen schon heute zu unterschiedlichsten Herausforderungen in Regensburg. Gemeinsam sollen innovative Lösungsstrategien und Ideen entwickelt werden, um auch künftig ein lebenswertes Miteinander in der Welterbestadt gestalten zu können. Wie soll Regensburg im Jahr 2040 aussehen? Wie begegnen wir dem Klimawandel und wie können wir die Energiewende erfolgreich gestalten? Wie kann der Verkehr in und um Regensburg in Zukunft nachhaltig organisiert werden? Diese und viele weitere Fragen rund um die Entwicklung Regensburgs werden immer dringender. Der Regensburg-Plan 2040 hat den Anspruch, diese Fragen mit konkreten Maßnahmen und Leitprojekten zu beantworten.

Bei der Auftaktveranstaltung am 9. November 2020 wird der Wiener Planungsdirektor Dipl.-Ing. Thomas Madreiter mit dem Vortrag „Smart City Wien – kluge Lösungen für eine lebenswerte Stadt“ in die Debatte einführen. Anschließend diskutiert er zusammen mit Regensburgs Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann, Wirtschafts- und Wissenschaftsreferent Prof. Dr. Georg Stephan Barfuß, dem 1. Vorsitzenden des Architekturkreises, Dipl.-Ing. Bernd Rohloff, sowie Herrn Lennart Kammler vom Jugendbeirat über die Vision Regensburg im Jahr 2040.

Mit Beginn der Beteiligungsphase am Montag, 9. November 2020, um 19.30 können alle Regensburgerinnen und Regensburger fünf Wochen lang den Online-Dialog auf www.regensburg-gemeinsam-weiterdenken.de nutzen. Hier können sie Ziele und Projekte aus dem Entwurf des Regensburg-Plans 2040 kommentieren oder eigene Ideen äußern.

 

Koalition will Betretungsverbot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.