Wir alle wünschen unseren Olympioniken viel Glück in Tokio! Die beiden Regensburger Sportschützen Monika Karsch und Christian Reitz wurden am Dienstag offiziell von der Stadt verabschiedet

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg – Vor ihrer Abreise zu den Olympischen Spielen nach Tokio wurden die beiden Lokalmatadoren Monika Karsch und Christian Reitz am Dienstag verabschiedet. Freunde, Weggefährten, Ex-Olympioniken und Zuschauer wünschten den beiden Sportschützen viel Erfolg.

Von Mario Hahn

Ehe es diese Tage in die hektische 14-Millionen-Einwohner-Metropole Tokio geht, stand für die beiden Medaillengewinner von Olympia 2016 in Rio noch ein Top-Termin an: Die offizielle Verabschiedung im DEZ im Rahmen des Spendenprojekts „Energie wird Natur“.

olympia 2 klaus urs eder
Klaus und Urs Eder im Gespräch mit TVA-Moderator Christian Sauerer

Die beiden Schützen Monika Karsch und Christian Reitz erhielten hierbei beste Wünsche u. a. vom Armin Wolf Laufteam, von Urs und Klaus Eder (beide als Physiotherapeuten acht- bzw. zehnmal bei Olympia), von Ole Bischof, Judoka-Goldmedaillengewinner von Olympia 2008 in Peking, von der mehrfachen Paralympics-Gewinnerin Annke Conradi und von Sportbürgermeisterin Astrid Freudenstein. Weil auch der Schornsteinfeger als Glücksbringer da war, kann es bei Olympia gar nicht mehr schiefgehen für Monika Karsch und Christian Reitz. „Wir geben unser Bestes, um mit Medaillen nach Regensburg zurückzukommen“, versprachen die beiden Athleten.

olympia 3 conradi
Die sechsfache Paralympics-Teilnehmerin Annke Conradi mit Schwimm-Trainerin Heike Oehlert

 

olympia 4 bischof
Judoka Ole Bischof zeigt Sport-Moderator Armin Wolf seine Goldmedaille von Olympia 2008
Olympia-Schießsport

■ Am 23. Juli beginnen in Japans Hauptstadt Tokio die Olympischen Sommerspiele und enden am 8. August. 434 Aktive wird das Team Deutschland umfassen. Unter ihnen: die beiden Schützen Monika Karsch und Christian Reitz aus Regensburg.
■ Monika Karsch (38), u. a. Europameisterin 2017 und 2019, strebt in Tokio eine Medaille an. Bei Olympia 2016 in Rio gewann die Berufssoldatin im Schießen mit der Sportpistole die Silbermedaille. Ihren ersten Auftritt hat Karsch am 29. Juli um 2 Uhr (MEZ) bei der Qualifikation mit der Sportpistole.
■ Christian Reitz, Weltmeister 2014 und Europameister 2015, tritt in Tokio u. a. in seiner Paradedisziplin Schnellfeuerpistole an. Dort zählt er zu den Favoriten. Seinen ersten Auftritt hat Reitz am 1. August um 01.30 Uhr (MEZ) bei der Qualifikation mit der Schnellfeuerpistole.
■ Es gibt drei grundlegende Disziplinen beim Schießen, die durch die Art der verwendeten Waffen bestimmt werden: Flinte (Skeet und Trap), Gewehr (10m und 50m) und Pistole (10m und 25m).
■ Das Schießen war in Großbritannien und im kolonialen Amerika populär und war eine der neun Disziplinen bei den ersten modernen Spielen in Athen 1896. Seitdem war es bei allen Spielen außer 1904 und 1928 vertreten.
■ Die Schützinnen und Schützen schießen mit verschiedenen Gewehren und Pistolen auf die Schieß- oder Wurfscheiben. Ziel ist es, möglichst viele Treffer zu landen. Die Distanz zu den Scheiben variiert dabei.

 

Tennis-Star Kerber sagt für Olympia in Tokio ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.