Wo die größten Häuser stehen Wohnfläche pro Kopf in der Oberpfalz gestiegen

Teilen Sie diesen Artikel

Oberpfalz – Mit durchschnittlich 116,9 Quadratmetern Wohnfläche haben die Menschen im Landkreis Neumarkt die größten Häuser und Wohnungen in der Oberpfalz. Das geht aus Daten des Landesamts für Statistik hervor, die die LBS Bayern ausgewertet hat. Auf Platz zwei rangiert der Landkreis Regensburg mit 113,9 Quadratmetern Wohnfläche im Durchschnitt.

Die größte Wohnfläche pro Kopf haben die Menschen im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab. Hier stehen jedem Einwohner 54,5 Quadratmeter zur Verfügung. Die kleinsten Wohnungen stehen in der Stadt Regensburg mit einer Fläche von 73,3 Quadratmetern. Pro Kopf sind es dort 44,1 Quadratmeter Wohnfläche.

Fast 48 Quadratmeter pro Kopf in Bayern

Insgesamt sind die Wohnflächen in Bayern deutlich gestiegen, erklärt die Landesbausparkasse. Während 1998 jeder Mensch in Bayern weniger als 40 Quadratmeter Wohnraum zur Verfügung hatte, sind es nun fast 48 Quadratmeter. Damit ist die Wohnfläche pro Kopf binnen 20 Jahren um 20 Prozent gestiegen. In der Oberpfalz war die Entwicklung ähnlich. Hier erhöhte sich die durchschnittliche Wohnfläche pro Person von 40,3 Quadratmetern im Jahr 1998 auf 51,1 Quadratmeter.

Neben veränderten Ansprüchen an das persönliche Wohnumfeld ist die zunehmende Singularisierung der Haushalte ein wesentlicher Grund dafür. Pro Haushalt leben immer weniger Menschen zusammen. Dies verstärkt die Nachfrage, die sich aus dem Zuzug ergibt, und führt dazu, dass auch in Regionen ohne Bevölkerungswachstum der Wohnraumbedarf steigt.

Quelle: LBS Bayern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.