Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Ratgeber, Regensburg & Landkreis

Wohnung, Haus oder Gewerbe… Langfinger schrecken vor nichts zurück Einbruch – es kann jeden von uns treffen!

Regensburg – Alle vier Minuten wird irgendwo in Deutschland eingebrochen. Ob Eigenheim, Etagenwohnung oder Ferienhaus, Kleingewerbe oder Selbstständige – es kann jeden treffen. Natürlich werden auch in der Region Regensburg „Brüche“ begangen. Die Tageszeit ist den Tätern mittlerweile egal.

Von Mario Hahn

Früh morgens, tagsüber, bei Dämmerung oder nachts, wenn alle selig schlummern – Einbrecher kennen keine festen „Arbeitszeiten“. Sie „arbeiten“ unter der Woche, aber auch am Wochenende. Dann sogar verstärkt, denn viele Menschen nutzen die Freitage und die Samstage zum Weggehen in die Disco, ins Restaurant, ins Kino usw.
Die am häufigsten verwendete Einbruchmethode ist das Aufhebeln von Fenstern oder Terrassentüren an der (meist dunklen und uneinsehbaren) Rückseite von Gebäuden.

Als Tatwerkzeug kommt oft nur ein Schraubenzieher zum Einsatz. Auch der Angriff auf Schließzylinder bei Türen durch Abdrehen oder Aufbohren ist gebräuchlich. Bargeld, Schmuck und leicht zu transportierende technische Geräte (Laptops, Smartphone…) rangieren als Beute ganz oben.
Doch ist man als Bürger dem Einbrecher nicht schutzlos ausgeliefert. Sowohl mit technischer Nachrüstung von Öffnungsteilen bzw. „richtigen“ Verhaltensweisen kann man den Tätern schon eine Menge entgegensetzen.


Wertvolle Tipps

Das richtige sicherheitsbewusste Verhalten kostet kein Geld

  • Wenn Sie Ihr Haus verlassen – auch nur für kurze Zeit – schließen Sie unbedingt Ihre Haustür ab!
  • Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie daran: Gekippte Fenster sind offene Fenster!
  • Verstecken Sie Ihren Schlüssel niemals draußen. Einbrecher finden jedes Versteck!
  • Wenn Sie Ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Schließzylinder aus!
  • Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück!
  • Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei!
  • Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit, z. B. in sozialen Netzwerken oder auf Ihrem Anrufbeantworter!

Zusätzlich empfiehlt die Polizei eine mechanische Sicherung aller Fenster und Türen, damit ungebetene Gäste erst gar nicht hineinkommen. Ergänzende Sicherheit bietet zum Beispiel eine Einbruch- und Überfall-Meldeanlage. Damit werden Einbruchsversuche automatisch gemeldet und man kann den Alarm bei Gefahr auch selbst auslösen.

Tipps zur Einbruchsicherung Ihres Zuhauses erhalten Sie auch unter www.k-einbruch.de, der Webseite der Einbruchschutzkampagne K-EINBRUCH.


 

Die Zahl der Wohnungseinbrüche sinkt seit Jahren

 

Stadt Regensburg:

  • Jahr 2016: 166 Fälle
  • Jahr 2017: 106 Fälle
  • Jahr 2018: 63 Fälle
Landkreis Regensburg:

  • Jahr 2016: 114 Fälle
  • Jahr 2017: 91 Fälle
  • Jahr 2018: 42 Fälle
Deutschlandweit:

  • Jahr 2016: 151.265 Fälle
  • Jahr 2017: 116.540 Fälle
  • Jahr 2018: 97.504 Fälle

Mehr Wohnungseinbrüche während der Ferienzeit?

Ein Anstieg der Wohnungseinbrüche ist nicht nur in der sogenannten „dunklen Jahresszeit“ zu vermerken, sondern auch in der Ferienzeit festzustellen. Aus Sicht der Polizei wäre es hier auch sehr ratsam, Urlaubspläne oder –bilder nicht in den sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook zu veröffentlichen, um vermeintlichen Tätern nicht noch einen Hinweis auf eine günstige Gelegenheit zu geben.


Wie wichtig ist der Faktor Nachbar?

Die Aufmerksamkeit und Zivilcourage von Zeugen (z. B. Nachbarn) können enorm zur Einbruchsverhinderung beitragen. Im Jahr 2018 wurden durch aufmerksame Zeugen 309 Einbrüche verhindert. Hierbei konnten 61 Täter festgenommen werden.

Fragen zum Thema „Einbruchschutz“?

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg steht jederzeit unter der Telefonnummer 0941/506-2775 (-2776) zur Verfügung. Dies ist ein kostenloser Service der Polizei.

Quelle für alle Informationen: Polizeipräsidium Oberpfalz

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
X