Spendenwettbewerb „agilis kommt an“ Finanzspritze für gemeinnützige Projekte

Aktualisiert vor 2 Jahren von Claudia Böhm

Regensburg – Mit dem Spendenwettbewerb „agilis kommt an“ würdigt das Verkehrsunternehmen soziale Projekte in der Region und stößt damit auf große Resonanz. Aus dem gesamten agilis-Netzgebiet haben sich dieses Jahr mehr als 50 Vereine und gemeinnützige Einrichtungen beworben. Seit vergangenen Mittwoch stehen drei Gewinner für das Netz Mitte fest. „Ihre Einsendungen haben die Jury von allen am meisten bewegt“, betont agilis-Geschäftsführer Dr. Axel Hennighausen in seiner Ansprache. „Unterstützt hätten wir aber am liebsten alle Projekte, weil sie von viel Herzblut zeugen und unsere Region noch lebenswerter machen.“

Der Sieg im Netz Mitte und damit ein Preisgeld von 1.000 Euro ging an die Lebenshilfe Regensburg e. V.. Der Verein setzt sich für die Inklusion von Menschen mit Behinderung ein und hat sich beim Spendenwettbewerb beworben, um Unterstützung für sein Begegnungscafé im evangelischen Zentralfriedhof in Regensburg zu erhalten.

Auf Platz 2 wählte die Jury die Integra Soziale Dienste gGmbH, die Menschen mit Suchterkrankungen und psychischen Erkrankungen ambulant betreut.

Über den dritten Platz durfte sich der Verein Transition Regensburg freuen, eine Bürgerbewegung, die sich für eine umwelt- und menschenfreundliche Stadt Regensburg einsetzt.

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.