Bittere Pille für die Legionäre

Teilen Sie diesen Artikel

Zwie Niederlagen in Mainz

Mainz/Regensburg – Vergangenes Wochenende verloren die Buchbinder Legionäre bei den Mainz Athletics mit 2:3 und 13:14. Beide Male führten die Regensburger, beide Male gingen am Ende jedoch die Mainzer mit einem Run Unterschied als Sieger vom Platz. „Wir hätten auch beide Spiele gewinnen können“, haderte Trainer Kai Gronauer (Foto) mit den verpassten Möglichkeiten. „Im ersten Spiel gaben Kleinigkeiten den Ausschlag, im zweiten waren wir nicht gut genug, die starke Mainzer Offensive in Schach zu halten.“ Mit den beiden Niederlagen hat sich der Kampf um den begehrten zweiten Platz, der nach Zwischenrunde zur Teilnahme am Play-off-Halbfinale qualifiziert, weiter verschärft. Denn auch die bisher in der Zwischenrunde sieglosen München-Haar Disciples kamen gegen Spitzenreiter Heidenheim zu einer Siegteilung (4:2, 9:14) und verringerten den Abstand zu den Regensburgern auf einen Punkt. Mainz liegt dank seines Doppelerfolges jetzt nur noch zwei Punkte zurück.

Am Samstag zum Rückrundenstart der Zwischenrunde erwarten die Legionäre die München-Haar Disciples in der Armin-Wolf-Arena (14 Uhr). Die zweite Begegnung folgt am Sonntag (14 Uhr) auswärts im Ballpark Eglfing. Die beiden Derbys sind richtungsweisend im Kampf um Platz zwei, es werden zwei hartumkämpfte Partien erwartet. Vor zwei Wochen konnten sich die Gronauer-Schützlinge mit 15:4 und 5:0 gegen die Disciples durchsetzen. Foto: Stefan Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.