Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Sport

Der Jahn ist bereit für Bielefeld

„Unser Ziel ist es, in jedem Spiel um Punkte zu kämpfen“, lautet das Motto von Jahn-Trainer Beierlorzer. Joshua Mees, Neuzugang aus Hoffenheim, ging bereits im Testspiel gegen Arsenal London mit gutem Beispiel voran und fügte sich gleich mit einem Treffer sehr gut ein Foto: Johannes Gatzka

„Meine Spieler brennen“, sagt Trainer Beierlorzer vor dem Saisonauftakt in der 2. Bundesliga

Am Samstag um 15.30 Uhr startet der SSV Jahn Regensburg bei Arminia Bielefeld in die neue Saison der 2. Bundesliga. Fußballtrainer Achim Beierlorzer sieht sich und seine Mannschaft bereit für die schwierige Aufgabe in Ostwestfalen: „Meine Spieler brennen und wollen zeigen, was sie können.“

Von Mario Hahn

Achim Beierlorzer ist zufrieden. Zufrieden mit seinen Spielern („Die haben alle im Training voll mitgezogen.“) und zufrieden mit der Vorbereitung („Mein Fazit ist durchweg positiv.“). Kein Wunder, schließlich lief fast alles wie am Schnürchen. Der 2:3-Pleite gegen Aalen („Wir waren da mitten in der Vorbereitung; uns fehlte die nötige Frische.“) folgte ein 5:0-Kantersieg gegen die zweite Mannschaft von Arsenal London und die gelungene 2:1-Generalprobe gegen den Bundesligisten Augsburg.

Am Samstag dirigiert Trainer Achim Beierlorzer zum ersten Mal den SSV Jahn. Zum Saisonauftakt geht’s zu Arminia Bielefeld

Nun also wartet Bielefeld, eine Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison bis zum Ende gegen den Abstieg gekämpft hatte. Ein unangenehmer Gegner zum Auftakt. „Sie sind sehr erfahren, stehen kompakt und haben vorne mit Fabian Klos einen gefährlichen Stürmer“, mahnt Beierlorzer. Zudem würde man auf 20.000 Fans in der SchücoArena treffen, die „ihr Team nach vorne peitschen“.

Doch man brauche sich nicht zu verstecken. „Auch wir haben große Qualität im Kader“, betont Beierlorzer. Besonders den erst kürzlich aus Hoffenheim ausgeliehenen Offensivspieler Joshua Mees lobt er: „Ein hervorragender Spieler. Wir sind froh, dass er da ist.“ Ob der 21-Jährige bereits ein Kandidat für die Startelf ist, verriet er im Vorfeld nicht. Ebenso wenig, wer sonst noch von Beginn an ran darf. Nur zwei Positionen werden definitiv neu besetzt. Die von Erik Thommy und Kolja Pusch, die den Jahn verlassen haben.

Auf jeden Fall wird Beierlorzer seine Mannschaft auf den kommenden Gegner gut vorbereitet haben. „Wir haben das Testspiel von Bielefeld gegen Norwich City gesehen und können die gewonnen Infos detailliert an unsere Spieler weitergeben“, sagt der Trainer. Arminia verlor übrigens gegen den englischen Zweitligisten mit 1:3. Zur Erinnerung: Der Jahn gewann seine Generalprobe. Vielleicht ein gutes Omen.

Tipp: Der Bezahlsender Sky überträgt ab 14.55 Uhr live, auch Radio Charivari hält permanent auf dem Laufenden. Wie immer sind die Jahn-Medien vor Ort und informieren mit Turmfunk und Liveticker über das Geschehen auf dem Rasen.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
X