Der Umbruch bei den Eisbären Regensburg geht weiter voran

Aktualisiert vor 4 Jahren von

Gleich fünf Akteure verlassen die Eisbären Regensburg

In der Planung zur neuen Spielzeit haben die Verantwortlichen bei den Eisbären
Regensburg weitere Personalentscheidungen getroffen und verabschieden offiziell
einige Akteure.

Bereits zwei Wechsel wurden publik, denn bereits jetzt steht fest, dass die Eisbären auf
der zweiten Kontingentposition ein neues Gesicht bekommen. Brandon Wong verschlägt
es nämlich in die zweitbeste Liga der Welt, in die russische KHL. Dort läuft der Kanadier
für den chinesischen Vertreter, genauer gesagt Kunlun Red Star, auf.

Des Weiteren kehrt Ex-Kapitän Billy Trew zurück zum EV Landshut. Der mittlerweile 43-jährige Angreifer und die Eisbären Regensburg gehen nach zwei gemeinsamen
Spielzeiten getrennte Wege, da die Domstädter auf den Führungspositionen neue
Impulse setzen und vor allem jünger werden wollen.

Außerdem verlassen weitere Spieler den Oberligisten und zwar Verteidiger Mark Dunlop
sowie die Angreifer Stefan Huber und Svatopluk Merka. Dunlop beendet aufgrund seiner
Knieprobleme die aktive Spielerkarriere, nicht so Huber und Merka.

Stefan Huber, der seit 2009 ununterbrochen für die Domstädter auflief, verändert sich
zur neuen Spielzeit und schließt sich einem neuen Club an. Der ehemalige
Assistenzkapitän gehörte zum Inventar der Domstädter und wird somit immer den Dank
des Regensburger Eishockeys spüren.

Auch Svatopluk Merka wird sich einen neuen Arbeitgeber suchen, da auch hier die
Oberpfälzer auf dessen Position Veränderungen vornehmen werden.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.