„Fortuna Düsseldorf wird auf Sieg spielen“ Jahn-Trainer Selimbegovic erwartet einen schweren Gegner / Hoffnung macht das Hinspiel

Jahn-Coach Mersad Selimbegovic. Foto: Robert Michael

Regensburg – Fünf Spiele in 15 Tagen – der Jahn absolvierte in den letzten zwei Wochen ein Mammutprogramm. Die Beine sind verständlicherweise schwer, doch nun kommt mit Fortuna Düsseldorf der „nächste Kracher“, wie Cheftrainer Mersad Selimbegovic vor der Partie am Samstag bemerkte.

Von Mario Hahn

Viele Fans denken mit großer Freude an das letzte Duell im Jahnstadion zurück. Denn am 23. Februar 2018 trugen sich die Regensburger in die Geschichtsbücher ein. Nach einer verpatzten Viertelstunde lag man bereits mit 0:3 zurück, ehe der Jahn-Elf um dem damaligen Kapitän Marco Grüttner noch eine Aufholjagd sondergleichen gelang – am Spielende zeigte die Anzeigetafel 4:3 für den Jahn an.
Eine „beeindruckende Leistung“, erinnert sich Mersad Selimbegovic, der sich aber davon nicht beirren lässt. „Das ist nicht mal Schnee von gestern, sondern Schnee von vor drei Jahren“, betont der Jahn-Trainer. Richtig, denn das Düsseldorf von heute ist mit dem von 2018 nicht vergleichbar. Im Gegensatz zu damals – die Fortuna spielte überraschend eine gute Saison und stieg am Ende unerwartet in die Bundesliga auf – steht die aktuelle Mannschaft unter Zugzwang. Nach zuletzt zwei Niederlagen müssen die Rheinländer in der Oberpfalz gewinnen. Nichts anderes wird von Uwe Rösler erwartet. Der Fortuna-Trainer hat eine klar definierte Aufgabe: so schnell wie möglich wieder zurück in die Belle Etage des deutschen Fußballs.
Mersad Selimbegovic ist daher gewarnt. „Düsseldorf wird auf Sieg spielen.“ Doch sein Team hat schon öfter einem vermeintlich Großen ein Bein stellen können. „Wenn wir einen guten Tag haben, ist alles möglich.“ Bereits im Hinspiel war man nah dran an der Sensation. 80 Minuten lang kontrollierte der Jahn das Geschehen, führte verdient mit 2:0. Zwei Nachlässigkeiten bescherten der Fortuna dann ein glückliches Unentschieden.
„Diese Begegnung sollte als Beispiel dienen. Wir werden wieder alles in die Waagschale werfen. Wenn wir unsere Chancen nutzen, unsere Stärken auf den Platz bringen und defensiv kompakt stehen, dann können wir auch gegen Düsseldorf Zählbares mitnehmen“, blickt der neue Jahn-Stürmer David Otto auf den Samstag voraus.

 

Jahn bittet die Fortuna zum Tanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail