Sport

Geht Jahn-Trainer Achim Beierlorzer zum 1. FC Köln? Vor dem Domstadt-Derby: BILD verkündet Wechsel des Jahn-Trainers

Achim Beierlorzer hat mit dem Jahn Regensburg große Erfolge gefeiert. Bleibt der 51-Jährige auch in der neuen Spielzeit an der Donau? Foto: Johannes Gatzka

Regensburg – Die Domstädter reisen zu den Domstädtern. Am Sonntag gastiert der SSV Jahn Regensburg ab 15.30 Uhr beim 1. FC Köln. In die Vorbereitung zum vorletzten Saisonspiel platzte am Donnerstag die Meldung der BILD, dass Trainer Achim Beierlorzer zu den Geißböcken wechselt.

Von Mario Hahn

Nach der Niederlage gegen Erzgebirge Aue (1:3) konzen-trierte sich die Mannschaft um Trainer Achim Beierlorzer die Trainingswoche über auf das Spiel beim Tabellenersten. Der 1. FC Köln steht seit dem 4:0 bei Greuter Fürth am letzten Spieltag als erster Aufsteiger in die Bundesliga fest.
Jahn-Verteidiger Sebastian Nachreiner gab sich vor der Partie am 33. Spiletag kämpferisch: „Das wird ein besonderes Spiel gegen den bereits feststehenden Meister. Köln ist natürlich eine Top-Mannschaft, die wir versuchen wollen zu ärgern.“

Noch weiter schaut Sebastian Freis. Der Jahn-Angreifer, der zwei Jahre in Köln spielte, meinte: „Wir wollen in den restlichen zwei Spielen nochmal alles rausholen und einen würdigen Abschluss erreichen. Das ist sehr wichtig, weil die Eindrücke aus der vergangenen Saison oft in die neue mitgenommen werden.“

Für alle, die am Sonntag nicht mit in Köln dabei sein können, sind wie immer die Jahn-Medien vor Ort und informieren mit Turmfunk und Liveticker über das Geschehen auf dem Rasen. Auch der Bezahlsender Sky überträgt live, Jahn-Medienpartner Charivari hält in Einblendungen permanent auf dem Laufenden.
Beierlorzer zum 1. FC Köln?
Erfolg weckt Begehrlichkeiten. Das ist überall so, auch im Sport. Nach zwei sehr guten Jahren beim SSV Jahn ist Achim Beierlorzer bei anderen Fußballvereinen in den Fokus geraten. Derzeit dreht sich das Trainerkarussel im deutschen Fußball sowieso wie verrückt. So wurde erst kürzlich Markus Anfang beim 1. FC Köln gekündigt, und das, obwohl er mit seinem Club auf Platz eins der Tabelle stand und auf der Zielgeraden zum Aufstieg in die 1. Bundesliga war. Nun also sind die Rheinländer in der Belle Etage angekommen und benötigen einen neuen Trainer.
Nach Meldung der BILD-Zeitung vom Donnerstag soll dies Achim Beierlorzer sein. Der 51-jährige Fußballlehrer soll den 1. FC Köln zur neuen Spielzeit übernehmen. Beierlorzer hat dem Bericht zufolge Kölns Geschäftsführer Armin Veh bereits seine Zusage gegeben. Die Personalie müsse nur noch von den Vereinsgremien bestätigt werden. Der 1. FC Köln wollte sich auf Anfrage der BILD nicht dazu äußern. Zuletzt wurde auch Borussia Mönchengladbachs scheidender Coach Dieter Hecking als Kandidat beim „Effzeh“ gehandelt.
Beierlorzer kam zum Jahn Regensburg im Sommer 2017, nachdem er zuvor bei RB Leipzig unter anderem als Junioren- und Interimstrainer der Profis tätig war. Den Aufsteiger führte er in der 2. Bundesliga direkt auf den fünften Platz, in der aktuellen Spielzeit liegt der SSV auf Rang acht. Beierlorzers Vertrag läuft noch bis 2022, weshalb die Kölner eine Ablöse zahlen müssen. Der Jahn-Coach war laut BILD am Montag bereits bei der Partie der Kölner in Fürth (4:0) im Stadion.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén

X