Golftalent Marie-Agnes Fischer sorgt erneut für Furore Drive ohne Ende

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg/Losone – Bereits am letzten Spieltag der Golfbundesliga gelang Marie-Agnes Fischer eine Galavorstellung mit einer Runde von vier unter Par und dem besten Einzelergebnis des Spieltages.

Damit sicherte sie sich eine Spitzenplatzierung in der Topscorerliste der Deutschen Golfliga. Bei der Swiss Ladies International Championship in Losone vom 4. bis 6. August stand Fischer ebenfalls kurz vor einer Sensation.

Nachdem die 15-jährige Schülerin des Regensburger St. Marien-Gymnasiums auf dem sehr anspruchsvollen Platz im Golfclub Gerre Losone, der die Spieler mit extrem engen Bahnen vor große Herausforderungen stellt, souverän den Cut geschafft hatte, stürmte sie mit einer glänzenden unter-Par-Runde und einem fulminanten Auftakt in der Schlussrunde mit zwei Birdies gleich zu Beginn inzwischen sogar auf Platz 2 und spielte bis zum Schluss um den Sieg mit.

Erst mit einem unglücklichen Ball ins Wasser am letzten Loch musste sich das Golftalent nach einem tapferen Kampf letztlich geschlagen geben, erspielte sich aber als Siebte immer noch eine Spitzenplatzierung in einem starken internationalen Teilnehmerfeld.

„Aus den Fehlern lerne ich am meisten“, so Fischer. „Schade, dass mir heute am letzten Loch die Konzentration ausging, daran werde ich arbeiten.“
Damit erzielte das Regensburger Goldmariechen zum zweiten Mal in Folge als Debütantin in der Weltrangliste eine Top-10-Platzierung in einem Internationalen Major-Turnier und sammelt weiter eifrig Weltranglistenpunkte.

In guter Form fährt Marie-Agnes Fischer nach Österreich zu den Austrian Open, wo sie nun zu den Topfavoritinnen gehört.

Rot-weißer Tabellenführer trifft auf blau-weißen Liganeuling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.