Regensburg & Landkreis, Sport

Jahn-Saisonabschluss gegen Sandhausen Zum Abschied bitte 3 Punkte!

15 Tore, elf Torvorlagen - Sargis Adamyan zeigte eine beeindruckende Saison beim SSV Jahn Regensburg. Foto: Johannes Gatzka

Regensburg – Eine turbulente Woche liegt hinter dem Jahn Regensburg. Dem sensationellem Sieg bei 2. Liga-Meister Köln folgte die Tatsache, dass zwei wichtige Personen den Verein verlassen werden. Zuvor aber steht noch das letzte Saisonspiel an. Für den SV Sandhausen geht es dabei um viel. Anpfiff ist am Sonntag um 15.30 Uhr in der Continental Arena. Auf die Anhänger warten tolle Aktionen.

Von Mario Hahn

Die Rothosen waren in dieser Spielzeit der Favoritenschreck: den HSV mit fünf Buden aus dem eigenen Rund geschossen und nun am Sonntag das Husarenstück in Köln. 3:5 hieß es aus Sicht des „Effzeh“ am Schluss, die sich aber dadurch nicht ihre Meisterfeier verderben ließen.

Letztes Spiel für Beierlorzer und Adamyan

Kein Wunder, die Rheinländer verpflichten auch unseren Erfolgstrainer Achim Beierlorzer. Der 51-Jährige trainiert ab der kommenden Spielzeit den rheinischen Traditionsverein in der 1. Bundesliga. Viel Erfolg dabei, Achim Beierlorzer!
Ebenso in die Belle Etage des deutschen Fußballs wechselt Sargis Adamyan. Die „Regensburg-Rakete“, wie ihn die BILD titulierte, heuert in Hoffenheim an. Auch Dir viel Erfolg!

Für beide Wechsel soll der SSV Jahn mehr als zwei Millionen Euro erhalten (für Beierlorzer 700.000 Euro, für Adamyan 1,5 Millionen Euro). Beiden ist am Sonntag ein würdiger Abschied sicher, trugen sie doch in den vergangenen zwei Jahren zum großen Erfolg der Rothosen bei.

Freibier und weitere tolle Fanaktionen

Verabschieden dagegen will sich der SV Sandhausen nicht; den Baden-Württembergern droht der Gang in die 3 Liga. Mit 37 Punkten befinden sie sich auf dem 15. Rang, nur zwei Punkte vor Ingolstadt, das auf dem Relegationsplatz steht und bei Heidenheim ran muss. Um sicher die Klasse zu halten, sollte Sandhausen in Regensburg gewinnen. Da haben aber einige was dagegen. Zum einen die Jahn-Profis selber, die mit 51 Punkten einen neuen Vereinsrekord erzielen könnten, zum anderen die Fans, die das letzte Saisonspiel zum Freudenfest machen wollen.
Der Verein selber trägt seinen Anteil dazu bei. Es wird vor und nach dem Spiel tolle Fanaktionen geben, unterstützt durch Sponsoren. Auch spendet Bischofshof 1.000 Halbe Freibier. Zum Glück fahren die Shuttle-Busse an der Arena eine Stunde länger.

Übrigens: Am Montag findet wieder der Jahn-Fanabend auf der Dult statt. Ab 18 Uhr sind Profispieler im Hahn-Zelt und schreiben Autogramme. Zudem gibt es etliche Aktionen wie ein Torwandschießen.

Teile diesen Beitrag

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén

X