Kampf gegen Rassismus im Eishockey Hockey is Diversity und Eisbären Regensburg gehen offizielle Partnerschaft

Aktualisiert vor 4 Wochen von Mario Hahn

Regensburg – Die Eisbären Regensburg sind ab sofort neuer Partner. Hockey is Diversity und die Eisbären Regensburg planen eine enge Zusammenarbeit im Kampf gegen Rassismus und für eine inklusive Willkommenskultur im Eishockey.

 

Dr. Martin Hyun, CEO und Gründer von Hockey is Diversity: „Veränderungen in der Denkweise und die homogene Eishockeykultur in eine diverse und inklusive zu verändern benötigt Mut und Engagement. Wir sind stolz auf die Partnerschaft mit den Eisbären Regensburg. Diese Partnerschaft soll nicht nur ein Moment sein, sondern Teil einer Bewegung.“

 

Die Partnerschaft umfasst neben regelmäßigen Diversity-Schulungen der Profi-Mannschaft auch die U20 und U17 Teams der Jung-Eisbären Regensburg, die Integration von Hockey is Diversity in das jährlich stattfindende internationale Bambini-Turnier, die gemeinschaftliche Einarbeitung des Kodexes in das Leitbild der Eisbären sowie die Präsenz des Logos auf den Banden der Donau-Arena, der Heimat der Eisbären.

 

Christian Sommerer, Geschäftsführer der Eisbären Regensburg: „Wir freuen uns sehr auf die Partnerschaft mit Hockey is Diversity und gemeinsame Projekte. Als Organisation leben wir unsere Werte Leidenschaft, Innovation und Zusammenhalt nach innen wie außen. Wir stehen für Toleranz, Offenheit und Integration. Ausgrenzung hat bei den Eisbären Regensburg keinen Platz. Wir stellen uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung, unterstützen zahlreiche soziale Initiativen in der Region und haben mit Arena der Träume unser eigenes Sozialprojekt gegründet, dass mittelfristig in unsere eigene Sozialstiftung umgewandelt werden soll. Die Kooperation mit Hockey is Diversity passt damit hervorragend zu unserer DNA.“

 

Über Hockey is Diversity

HOCKEY IS DIVERSITY e.V. (HiD) ist ein gemeinnütziges internationales Netzwerk von aktuellen und ehemaligen Amateur- sowie Profi-Eishockeyspielern, der sich aktiv gegen Rassismus, Rechtsextremismus, Diskriminierung und eine inklusive Willkommenskultur im Eishockey einsetzt. Der gemeinnützige Verein wurde im Jahr 2010 von dem ehemaligen DEL-Spieler Dr. Martin Hyun und Peter Goldbach ins Leben gerufen.

 

Weitere Information

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.