Sport

Legionäre setzen ihre Siegesserie fort

Pitcher Jonathan Eisenhuth lieferte in Saarlouis ein starkes zweites Spiel ab Foto: Stefan Müller

Nach Erfolgen in Saarloius treffen Baseballer der Buchbinder Legionäre auf Mainz Athletics

Die Buchbinder Legionäre setzten am Sonntag ihre Siegesserie bei den Saarlouis Hornets fort und entschieden beide Partien gegen den Aufsteiger mit 11:4 und 12:0 klar für sich. Starkes Pitching, eine gut aufgelegte Offensive mit insgesamt 30 Hits und eine im zweiten Spiel tadellose Defensive waren in Saarland der Schlüssel zum Erfolg.

„Saarlouis war natürlich nicht der stärkste Gegner, aber wir haben gut und konstant unsere Leistung gebracht“, zeigte sich Kai Gronauer nach der langen Auswärtsfahrt zufrieden. Der Legionäre-Trainer hatte sogar den Luxus, auf den Einsatz seines besten Werfers Mike Bolsenbroek zu verzichten. „Ich wollte ihn schonen, denn Mike hat im Winter wegen seines Einsatzes bei den World Baseball Classics hart trainiert und viel gespielt.“

Mit nun sechs Siegen in Folge schließen die Regensburger in der 1. Baseball-Bundesliga Süd zu den Playoff-Rängen auf und bilden mit 6:4-Punkten zusammen mit Mainz, Mannheim und München-Haar ein Verfolger-Quartett auf die bisher ungeschlagenen Heidenheimer.
Bereits am kommenden Wochenende steht den Buchbinder eine große Bewährungsprobe bevor. Am Freitag um 19 Uhr und am Samstag um 14 Uhr treten die Regensburger bei den Mainz Athletics an. Das Duell hat mit einer Auflage des letztjährigen Meisterschaftsfinales nicht mehr viel gemein. Während bei den Buchbinder Legionären im Winter ein Generationswechsel eingeläutet wurde, können die Rheinhessen auf eine gewachsene und weitestgehend unveränderte Mannschaft zurückgreifen.

„Mainz ist natürlich jetzt eine ganz andere Hausnummer als unsere letzten Gegner, das ist uns bewusst“, will Gronauer keine zu hohen Erwartungen schüren. „Wir können jetzt aber befreit und selbstbewusst aufspielen. Wenn wir unsere Leistung bringen, dann können wir die Mainzer ein bisschen ärgern und vielleicht auch etwas mitnehmen.“

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén

X