Müller, Hummels und Gündogan fehlen im DFB-Training Nationalmannschaft

Bundestrainer Joachim Löw (r) musste im Montags-Training auf drei wichtige Spieler verzichten. Foto: Federico Gambarini/dpa

München (dpa) – Ohne die angeschlagenen Stammkräfte Thomas Müller, Mats Hummels und Ilkay Gündogan hat Bundestrainer Joachim Löw das Training vor dem letzten EM-Gruppenspiel gegen Ungarn absolvieren müssen.

Müller konnte wegen einer Kapselverletzung am Knie nicht mit der Fußball-Nationalmannschaft im Adi-Dassler-Stadion in Herzogenaurach trainieren. Hummels plagen nach dem 4:2 gegen Portugal erneut Probleme an der Patellasehene. Gündogan hatte sich an der Wade verletzt. Ob die Blessuren Auswirkungen auf einen Einsatz des Trios am Mittwoch haben, war noch unklar.

Der gegen Portugal überragende Robin Gosens konnte trotz seiner Adduktorenprobleme trainieren. Auch der zuletzt am Knie verletzte Jonas Hofmann war bei der Übungseinheit wieder dabei. Toni Kroos absolvierte hingegen eine individuelle Trainingsschicht zur Belastungssteuerung. Da auch Lukas Klostermann nach seinem Muskelfaserriss weiter fehlte, hatte Löw 18 Feldspieler und drei Torhüter im Training. Manuel Neuer und Co. stiegen mit einem Fußball-Tennisturnier in die Übungseinheit ein. Gegen Ungarn reicht Deutschland ein Remis zum Erreichen des Achtelfinals.

Mit neuem Trainer aus dem Dornröschenschlaf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail
FacebookWhatsAppTwitterTelegramFlipboardEmail