Vor dem Saisonstart in der Oberliga Süd verkünden die Eisbären Regensburg positive Nachrichten Rewag und Stadtwerk.Regensburg verlängern Partnerschaft mit dem Regensburger Eishockeyverein und bleiben Gold Partner

Aktualisiert vor 4 Monaten von Mario Hahn

Regensburg – Bevor die Eisbären des EV Regensburg am Freitag (20 Uhr) bei den Selber Wölfen, am Sonntag zuhause (18 Uhr) gegen Memmingen Indians und am Dienstag (20 Uhr) gegen Blue Devils Weiden, ebenfalls in der Donau-Arena, in ihre erste Woche der neuen Oberliga Süd-Saison gehen – wegen Corona ohne Zuschauerbeteiligung -, konnten die Verantwortlichen im Vorfeld gute News verkünden. So verlängerten mit der Rewag und Stadtwerk.Regensburg zwei wichtige und langjährige Partner ihr Engagement beim Eishockeyverein.

Die Rewag fungiert seit der Spielzeit 1997/98 durchgängig als Sponsor und ist mit dem Club in dieser Zeit durch „dick und dünn“ gegangen. Rewag-Vorstandsvorsitzender Dr. Torsten Briegel zur Sponsoring-Verlängerung: „Die Eisbären Regensburg und die Rewag verbindet eine lange Partnerschaft. Wir freuen uns sehr, dass wir diese auch in der kommenden Spielzeit fortführen können und hoffen auf eine Fortsetzung des sportlichen Höhenflugs der Eisbären. Unsere Rewag-Kunden werden in dieser Saison, wenn Zuschauer bei Heimspielen zugelassen sind, von unserem Engagement profitieren: Wir haben für jedes Heimspiel der Eisbären ein Ticket-Kontingent, sodass einige unserer Energie-Kunden kostenlos die jeweiligen Heimspiele besuchen können. Wir sind uns bewusst, dass die kommende Saison für die Eisbären im Kontext der Corona-Pandemie nicht leicht werden wird. Umso mehr sehen wir uns als regional verwurzeltes Unternehmen in der Verantwortung, die Eisbären zu unterstützen und damit dazu beizutragen, dass viele Menschen in Regensburg und der Region sich über Spitzeneishockey in ihrer Heimat freuen können.“

Auch die Rewag verlängert bei den Eisbären: Geschäftsführer Christian Sommerer (li.) und Vorstandsvorsitzender Dr. Briegel freuen sich auf die 24. gemeinsame Saison als Partner

Manfred Koller, Geschäftsführer von das Stadtwerk.Regensburg ergänzt: „Die Donau-Arena ist ohne hochklassiges Eishockey nur schwer vorstellbar. Deshalb ist es für uns als Betreiber der Arena besonders wichtig, eine gute Beziehung zum Aushängeschild der Halle zu pflegen. Dieses, von gegenseitigem Vertrauen geprägte Verhältnis untermauern wir mit der Fortsetzung unseres Sponsorings der Eisbären Regensburg. Wir haben dieses sogar noch ein Stück weit ausgebaut und wollen damit die positive Entwicklung nachhaltig unterstützen. Ich bin voller Vorfreude im Hinblick auf die neue Saison und hoffe, dass die  Eisbären-Fans auch weiter so sehr wie bisher hinter ihrer Mannschaft stehen, auch wenn die Corona-Pandemie momentan keine  Zuschauer in der Donau-Arena zulässt.“

Freuen sich auf einer weitere erfolgreiche Saison der Eisbären: Christian Volkmer (1. Vorsitzender EV Regensburg und Hauptgesellschafter Eisbären Regensburg) und Manfred Koller, Geschäftsführer das Stadtwerk Regensburg.

Ein Teil der Sponsoringerweiterung ist, dass die Eisbären künftig beide Parkplätze (Ost & West) selbst betreiben dürfen und alle hier erzielten Einkünfte damit künftig direkt an die Eisbären gehen. Eine Bitte an alle Fans ist es daher, künftig vermehrt die zur Arena gehörigen Parkplätze zu nutzen und damit einen wichtigen Teil zur Unterstützung der Eisbären beizutragen.

„Der Ausbau und die Erweiterung der Partnerschaft mit das Stadtwerk.Regensburg und der Rewag sind ein Zeichen für das partnerschaftliche Verhältnis und die vertrauensvolle Zusammenarbeit, die sich in den letzten beiden Jahren entwickelt hat. Gerade in dieser sehr außergewöhnlichen und etwas komplizierten Pandemie-Saison sind starke und langfristige Partner unbezahlbar. Wir bedanken uns von Herzen bei der Rewag und dem Stadtwerk für dieses wichtige und zukunftsweisende Zeichen. Gerade in der aktuellen Situation ist das nicht nur ein Bekenntnis zu den Eisbären, sondern zum gesamten Eishockey-Standort Regensburg und allen, die leidenschaftlich, engagiert und mit so viel Herzblut Teil dieser Gemeinschaft sind!“, so Eisbären-Geschäftsführer Christian Sommerer.

Sportlich geht der amtierende Südmeister aus Regensburg mit „viel Selbstvertrauen“ in die neue Saison, wie Coach Max Kaltenhauser informierte. Die Vorbereitung lief gut, mit wenig Verletzungssorgen, der Zusammenhalt im Team stimme – „jetzt sind wir nur froh, dass wir trotz Corona wieder aufs Eis dürfen“, betonte Kapitän Peter Flache. Das erste Spiel in Selb wird aber nicht einfach werden. „Die Wölfe haben sich unglaublich verstärkt, für mich der Top-Favorit in der Liga“, so Kaltenhauser.

 

Eisbären Regensburg starten am 6. November in die neue Saison

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.