Vorspiel zum Arber Radmarathon: Das “Fette Reifen Rennen”

Am 29. Juli begeistert das 3. Weltenburger Dunkle Radler Kriterium Groß und Klein mit packenden Sprints und spannender Renntaktik

Wie die Begeisterung für den Radsport auf dem ersten eigenen Fahrrad entstehen kann, zeigt der Veloclub Ratisbona am 29. Juli, einen Tag vor der 33. Auflage des Arber Radmarathons. Zwar nicht im Elite-Rennen, aber direkt davor. Denn alle sechs- bis zwölfjährigen Kinder haben hier ihren großen Auftritt.

Kurz bevor die Elitefahrer bei einem der renommiertesten bayerischen Radkriterien, dem „3. Weltenburger Dunkles Radler Kriterium”, an den Start gehen, strampelt der Nachwuchs um den Sieg – allerdings auf „Fetten Reifen“.

Von 15.45 Uhr an werden Teile des Dultplatzes für die sportliche Rennveranstaltung gesperrt, um 16 Uhr startet das erste „Fette-Reifen-Rennen“ mit den Jahrgängen 2008 bis 2011 und danach folgen die Jahrgänge 2005 bis 2007.

„Fette Reifen“ heißt dieses Rennen deshalb, weil die Bereifung bei diesem Kinderrennen nicht schmaler als 33 Millimeter sein darf.

Als Preise warten auf die kleinen Rennteilnehmer Urkunden und Sachpreise. Ein besonderer Ansporn beim „Fette-Reifen-Rennen” für Schulen und Vereine wird ein Sonderpreis für die teilnehmerstärkste Gruppe sein.

Auf die Sicherheit der Kinder wird dabei natürlich der größte Wert gelegt. Das Zweirad Center Stadler bietet allen teilnehmenden Kindern einen kostenlosen Fahrrad-Check an. Dabei werden die Drahtesel auf Verkehrssicherheit und Funktionalität überprüft. Bei Bedarf werden auch Reifen aufgepumpt und Ketten gefettet und kleinere Probleme behoben.

Mehr Infos und Anmeldung: www.arberradmarathon.de.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.