„Wir müssen ans Leistungslimit gehen“ Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic warnt vor dem nächsten Gegner Fortuna Düsseldorf

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg – „Das war Werbung pur für Fußball, für die 2. Liga und auch für unseren Standort“, betonte Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic nach dem atemberaubenden 2:2-Remis gegen Nürnberg. Am Samstag wartet mit Fortuna Düsseldorf der nächste Traditionsverein auf die Regensburger.

Als „clever“ und „wuchtig“ bezeichnet Selimbegovic den nächsten Gegner. „Wir müssen an unser Leistungslimit gehen, wenn wir bei der Fortuna was holen wollen, sonst können wir richtig unter die Räder kommen.“ Schließlich wolle jede Mannschaft den Liga-Primus schlagen.
Und der heißt derzeit nun mal Jahn Regensburg. Mit 13 Punkten aus sechs Spielen führen die Oberpfälzer die Tabelle der 2. Liga weiterhin an. „Das war sehr ordentlich bis jetzt, aber es fehlt noch einiges“, mahnt der 39 Jahre alte Selimbegovic. „Es geht nun um Fokus, Fleiß, Gier – und punkten, punkten, punkten.“
Ob Carlo Boukhalfa für das Spiel am Samstag (13.30 Uhr) gegen den Tabellenzwölften rechtzeitig fit werde, war am Donnerstag bei der abschließenden Pressekonferenz noch unklar. Der Mittelfeldakteur hatte sich nach einem Zusammenstoß im Spiel gegen den 1. FC Nürnberg einen Nasenbruch zugezogen. „Ich hoffe, dass er spielen darf, weil er hat zusätzlich noch einen Riesen- Cut“, sagt Selimbegovic.
Sicher fehlen wird bei der Auswärtsfahrt nach Düsseldorf nur David Otto (Sprunggelenksverletzung). Scott Kennedy ist nach seiner „Weltreise“ (Selimbegovic) zur kanadischen Nationalmannschaft wieder eine Option. Mit Jann George und Björn Zempelin sammelten am Mittwoch zudem zwei Profis Spielpraxis in der U21.
Das letzte Duell zwischen Jahn und Fortuna fand Mitte Februar statt. Damals gastierte Düsseldorf in Regensburg. David Otto brachte die Jahnelf damals mit seinem ersten Treffer im Trikot des Jahn per Linksschuss in Führung (39.). Kurz nach dem Seitenwechsel glich Kenan Karaman im Anschluss an einen Eckball per Kopfball für die Gäste aus. Mit dem SSV Jahn und der Fortuna aus Düsseldorf treffen zwei der schussfreudigsten Teams der ersten sechs Spieltage aufeinander. Düsseldorf gab mit 99 Versuchen bislang die zweitmeisten im Ligavergleich ab, mit 93 Abschlüssen liegt die Jahnelf nur knapp dahinter auf Rang vier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.