Zitterfinale für den SSV Jahn Regensburg Sicherer Klassenerhalt oder Relegation? Das Spiel gegen St. Pauli gibt die Richtung vor

Teilen Sie diesen Artikel

Regensburg – Die Partie am Sonntag zuhause gegen St. Pauli wird nichts für schwache Nerven.

Von Mario Hahn

Die Zeiten sind vorbei, in denen man lediglich über das Radio Infos aus fremden Stadien bekam. Heutzutage genügt ein kurzer Blick auf das Smartphone, um den genauen Spielstand beim Konkurrenten abzufragen. Das werden wohl viele machen, wenn am Sonntag um 15.30 Uhr zeitgleich in allen Stadien der 2. Liga das Zitterfinale angepfiffen wird.

Verantwortlich für diese Situation ist die Mannschaft selbst; sie schaffte es einfach nicht, früh den Klassenerhalt zu sichern. Im Gegenteil: Mit einem einzigen Punkt aus den letzten sechs Spielen spielte man wie ein Absteiger.

jahn hein
Für Oliver Hein (31) wird das Spiel am Sonntag gegen St. Pauli das letzte für seinen Verein sein. Seit 2007 ist der gebürtige Straubinger für den Jahn Regensburg aktiv.
Foto: Johannes Gatzka

Positiv ist: Die Jahn-Elf hat es selbst in der Hand. Eigentlich muss man gegen St. Pauli nur gewinnen und alles ist gut. Das Problem ist, dass die Hanseaten nur so strotzen vor Selbstvertrauen. „St. Pauli hat ein gutes Konzept. Sie haben zudem in der Rückrunde einen schönen, erfolgreichen Fußball gespielt“, weiß Offensivspieler Jann George. Nichtsdestotrotz habe man in den letzten Jahren gesehen, dass die Jahn-Elf den Hamburgern Paroli bieten kann. „Und das gilt auch für das Spiel am Sonntag.“

Sollte die Jahn-Elf nicht siegen, kommt es auf die Ergebnisse von Sandhausen und Osnabrück an. Auf Schützenhilfe von Aue und Bochum sollte man sich aber nicht verlassen, zu unsicher ist die Konstellation (siehe Tabelle). Wer weiß, letztlich könnten die bisher erreichten 35 Punkte den Regensburgern sogar zum Klassenerhalt reichen. Oder es passiert der Super-Gau und man rutscht doch noch auf den Relegationsplatz.

Nichts scheint an diesem Sonntag sicher – außer, dass viele unentwegt auf ihr Smartphone blicken werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.