Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wirtschaft (Anzeigen)

Ab März 2020 baut BMW im Regensburger Werk neue Elektrofahrzeuge Start in eine saubere Zukunft

Ein BMW mit e-Antrieb aus Regensburg – das wird man in Zukunft öfters sehen. Der X1 als Plug-in-Hybrid macht nächstes Jahr den Anfang. Später sollen weitere elektrifizierte Modelle folgen. Foto: BMW

Regensburg – Für BMW in Regensburg ist es eine Premiere und für die Region eine gute Nachricht mit Blick auf die Zukunft des Standorts: Das erste elektrifizierte Modell steht vor der Tür. Im März kommenden Jahres startet im Hartinger Werk die Produktion des BMW X1 xDrive 25e**.

Für die Regensburger BMW-Mannschaft beginnt mit dem e-Modell eine neue Zeitrechnung. Erklärtes Ziel ist es, dem Kunden schon bald „passgenau die Antriebsformen für unsere Modelle zu liefern, die er sich wünscht.“ Mit anderen Worten: Der BMW X1 xDrive 25e macht den Anfang. Weitere elekrifizierte Modelle aus Regensburg werden folgen.

Äußerlich unterscheidet sich der BMW X1 xDrive 25e nur durch das kleine e in der Modellbezeichnung und durch die Ladeklappe unter dem linken Seitenspiegel. Hier wird der Stecker des Ladekabels platziert, wenn der 70 kW starke Elektromotor an den Hinterrädern aufgeladen wird. Die Vorderräder werden von einem Twin-Turbo-Benziner mit 92 kW angetrieben. Im Zusammenspiel ergibt sich ein intelligenter und elektrischer Allradantrieb. Je nach Strecke und Situation kann der Fahrer aus drei Antriebsmodi wählen. Größter Vorteil dabei: Der X1 lässt sich bis zu 50 Kilometer weit rein elektrisch und damit emissionsfrei fahren. Mit mehr als 400 Kilometern ist die Gesamt-Reichweite ideal auch für Pendler in ländlichen Räumen. Für sie dürfte es interessant sein, weitere Strecken im automatisch optimierten Mischbetrieb zurückzulegen und die letzten Kilometer in der Stadt rein elektrisch zu fahren. Im Save-Battery-Modus wird der Ladezustand der von BMW selbst entwickelten Hochvoltbatterie für späteres elektrisches Fahren erhalten. An einer Wallbox ist der x25e nach weniger als drei Stunden aufgeladen; auch an einer Haushaltssteckdose ist das Laden möglich.

Wie gut das Konzept der Plug-in-Hybriden beim Kunden ankommt, zeigt der Erfolg der elektrifizierten Fahrzeugflotte von BMW. Bis Ende 2019 wird die Marke weltweit eine halbe Million elektrifizierter Fahrzeuge auf den Straßen haben. Bis 2025 soll sich das Angebot dann auf 25 voll- und teilelektrifizierte Modelle erweitern – mit starker Unterstützung aus Regensburg.

**Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,0l/100km; CO2-Emissionen kombiniert: 43g/km (bei allen Angaben zu Fahrleistungen, Verbrauch, CO2-Emissionen und Reichweite des BMW X1 xDrive 25e handelt es sich um vorläufige Werte)

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén

X