Ausgebildet, um zu helfen Fachschule für Heilerziehungspflege in Abensberg

Abensberg – Menschenfreundlich, professionell, zukunftsorientiert, sozial engagiert, beziehungsorientiert: Heilerziehungspfleger/innen sind gefragte Fachkräfte. Seit 1979 bietet die Fachschule für Heilerziehungspflege, die dem Berufsbildungswerk St. Franziskus Abensberg angegliedert ist, die zweijährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger/in an. Wöchentlich wechseln sich theoretischer Unterricht an der Fachschule und praktischer Unterricht in Einrichtungen der Behinderten- und Jugendhilfe ab. Bei erfolgreichem Bestehen einer schriftlichen Ergänzungsprüfung wird die fachgebundene Fachhochschulreife erlangt.

Anzeige
Sale Lifestyle Kollektion bei Polstermoebel Werner

In Abensberg arbeiten „HEPs“ zum Beispiel im Montessori-Kinderhaus, im Cabrini-Zentrum, in verschiedenen Abteilungen Berufsbildungswerk, in der Offenen Ganztagesbetreuung KAI e. V. oder in der Prälat-Michael-Thaller-Schule.

Mehr Infos unter www.hep-abensberg.de.

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X