Infineon bietet digitale Ausbildungsmesse Am 20. Mai geht es um die berufliche Zukunft von Nachwuchskräften

Infineon Technologies geht neue Wege – auch bei der Rekrutierung von Nachwuchs. Bei der ersten digitalen Ausbildungsmesse am
20. Mai 2020 beantworten Experten von Infineon ab 16 Uhr online Fragen. Eine Stunde lang können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mehr über den Halbleiterhersteller im Regensburger Westen und seine Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge erfahren.

Für viele Schülerinnen und Schüler der letzten Jahrgangsstufen ist es an der Zeit, sich über ihre berufliche Zukunft Gedanken zu machen. Im Sommer starten die Bewerbungsphasen für eine Ausbildung oder ein duales Studium mit Beginn Herbst 2021. Weil wegen der Corona-Pandemie Praktika, Girls‘/Boys‘Day oder Berufsmessen ausfallen müssen, findet die Ausbildungsmesse erstmals digital statt.

Ausbildungsleiter Heiko Schöfer
Ausbildungsleiter Heiko Schöfer freut sich auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Foto: Xheni Meta, Infineon

„Neben uns als Ausbildungsexperten sind auch Azubis und dual Studierende live im Chat dabei, erzählen von ihrem Ausbildungs- oder Studienalltag und stehen für einen lockeren Austausch zur Verfügung“, so Ausbildungsleiter Heiko Schöfer. „Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer Ausbildung und einem dualen Studium?“ oder „In welchen Berufen bildet Infineon aus?“ – keine Fragen sollen unbeantwortet bleiben.

Wer an der digitalen Ausbildungsmesse teilnehmen möchte, schickt eine kurze E-Mail an ausbildung@infineon.com. Anschließend erhält jede und jeder seine Einladung mit den Einwahldaten. Es wird lediglich ein Internetzugang benötigt.

Heiko Schöfer ermutigt alle interessierten Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme, auch wenn sie noch nie eine digitale Messe besucht haben: „Auch für uns ist dieses Format neu, aber wir sind sehr zuversichtlich, dass alles klappt und wir freuen uns bereits auf einen angeregten Austausch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern“.

Über Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen, die das Leben einfacher, sicherer und umweltfreundlicher machen. Mikroelektronik von Infineon ist der Schlüssel für eine lebenswerte Zukunft. Mit weltweit rund 41.400 Beschäftigten erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2019 (Ende September) einen Umsatz von 8,0 Milliarden Euro. Mit der Übernahme der US-amerikanischen Cypress Semiconductor Corporation im April 2020 gehört Infineon zu den zehn größten Halbleiterunternehmen weltweit.

Infineon ist in Frankfurt unter dem Symbol „IFX“ und in den USA im Freiverkehrsmarkt OTCQX International Premier unter dem Symbol „IFNNY“ notiert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.infineon.com.

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X