Klinikum Mallersdorf: Viel geleistet und dabei immer menschlich geblieben

Mallersdorf – Für langjährige Mitarbeit und erfolgreiche Weiterbildung hat die Klinik Mallersdorf am Dienstag im Rahmen einer Personalehrung sechs Beschäftigte ausgezeichnet. Dass solches Engagement und langjährige treue Mitarbeit umgekehrt auch Auszeichnungen für die Klinik als Arbeitgeber und Indikatoren für die Zufriedenheit des Personals sind, stellte Robert Betz, Vorstand der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, fest.

Gemeinsam mit Landrat Josef Laumer, der Personalratsvorsitzenden Elke Zschauer, der örtlichen Personalrätin Anita Stühler, Verwaltungsleiter Bernhard Fürst und Bereichsleiter Christian Bräu gratulierte und dankte er den Anwesenden für ihre Verdienste um die Patienten und damit auch um die Zukunft der Klinik als wohnortnahe Versorgungseinrichtung.

„Sie alle helfen in ihrem jeweiligen Bereich mit, dass sich die Patienten nicht nur medizinisch, sondern auch menschlich rundum gut aufgehoben fühlen“, lobte der Landrat und berichtete, wie ihm immer wieder ehemalige Patienten noch viele Jahre später von der Freundlichkeit und der guten Verpflegung im Haus berichten. Zwar sei die Runde der Jubilare dieses Mal „ausnahmsweise eher klein“, bemerkte Elke Zschauer, doch sei mit Ingrid Brielbeck eine Jubilarin in der Runde, die sogar ihre Ausbildung am Haus gemacht habe.