Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Wirtschaft (Anzeigen)

„Nichts ist unmöglich“ beim Traditionsunternehmen Polstermöbel Werner im Industriegebiet Regensburg-Haslbach Freundlich und kompetent - seit 40 Jahren

Hartmut Werner, Inhaber von Polstermöbel Werner in der Kulmbacher Straße 1, und Einrichtungsberater Michael Vogt stehen den Kunden fachmännisch mit Rat und Tat zur Seite

Regensburg – Seit 40 Jahren ist das Polster-Fachgeschäft Polstermöbel Werner am Standort Regensburg-Haslbach. Höchste Zeit, sich mit Inhaber Hartmut Werner zu unterhalten.

Von Mario Hahn

Blizz: Herr Hartmut Werner, herzlichen Glückwunsch zu „40 Jahre Polstermöbel Werner am Standort Regensburg-Haslbach“. Sie feiern sozusagen „Rubinhochzeit“. Verraten Sie mir doch, wie eine „Beziehung“ so lange hält.
Hartmut Werner: Es ist richtig, dass wir jetzt die Eröffnung des eigenen Hauses hier in Haslbach vor 40 Jahren feiern. Als Hochzeit würde ich es nicht bezeichnen, denn dazu gehören immer zwei Partner. Mein Vater hat die Firma seinerzeit nicht als Gesellschaft, sondern als Einzelunternehmen gegründet und ich führe es in dieser Form fort.

Ihr Vater, Willi Werner, Gründer von Polstermöbel Werner, siedelte sein Unternehmen recht früh im Industriegebiet Regensburg-Haslbach an. 1979 war die ganze Gegend noch sehr landwirtschaftlich geprägt. Heute ist es ganz anders. Wie es scheint, war Ihr Vater ein Pionier und vor allem ein großer Visionär. Liege ich damit falsch?
Damals wurde das Indus-triegebiet gerade erschlossen und Polstermöbel Werner war eine der ersten Firmen, die sich hier ansiedelten. Überwiegend waren hier noch Felder und der namensgebende Haslbach floss direkt vorm Haus vorbei.
Mein Vater hat von Anfang an auf gute Erreichbarkeit, nicht nur von Kunden aus Regensburg, sondern auch aus dem gesamten Umland geachtet. Wir sind aus allen Richtungen gut zu erreichen und freie Parkplätze gibt es direkt vorm Haus.

Was wissen Sie noch über die Anfangsjahre von Polstermöbel Werner? Waren Sie von Anfang an in das Unternehmen mit eingebunden? Wenn ja, dann müssen Sie ja über einen riesigen Erfahrungsschatz verfügen.
Ich habe bei meinem Vater meinen Beruf von der Pike auf gelernt. Schon bald war ich auf allen Geschäftsreisen dabei und habe unsere Lieferanten alle persönlich kennengelernt. Dank dieser engen Kontakte war es uns schnell möglich, unabhängig von Verbänden ein eigenständiges Sortiment zu entwickeln und Sonderwünsche unserer Kunden schnell zu realisieren.

Jetzt, 40 Jahre später – wie würde Ihr Vater über Polstermöbel Werner urteilen?
Mein Vater war sehr glücklich da-rüber, wie sich das Unternehmen fortentwickelt hat.

Seit 2005 führen Sie das Fachgeschäft in zweiter Generation. Und das, man muss es ehrlich sagen, ziemlich erfolgreich. Wie schaffen Sie es, sich immer wieder gegen Wettbewerber durchzusetzen?
Da wir unser Sortiment selbst zusammenstellen, können wir viel schneller auf veränderte Wünsche der Kunden vor Ort reagieren, als es über einen schwerfälligen Verband möglich wäre. Das Wichtigste aber ist die freundliche und kompetente Beratung in unserem Haus. Die entspannte Atmosphäre überträgt sich auf die Kunden. Unsere größte Stütze sind aber die vielen Kunden auf Empfehlung.

Polstermöbel Werner gehört seit langem zu einem der größten Polster-Fachgeschäfte in der Region. Was ist das Besondere für den Kunden, wenn er zu Ihnen kommt?
Wir haben einige Schwerpunkte gesetzt, die viel Fachwissen erfordern. Da ist zum einen die Lederwerkstatt, in der die Polstermöbel ganz individuell nicht nur hinsichtlich der Maße und der Sitzvarianten, sondern auch hinsichtlich des Aussehens gefertigt werden. So können zum Beispiel die Armlehnen, die Fußformen, die Nahtvarianten und vieles mehr individuell gefertigt werden, ganz nach dem Motto „Nichts ist unmöglich“.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die sano-select Kollektion für Menschen mit Rückenproblemen. Dies ist ein einzigartiges ergonomisches Sitzkonzept, das sich ganz den persönlichen Sitz- oder Liegebedürfnissen anpasst und von der IGR (Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/Innen e. V.) empfohlen ist.
Zudem bieten wir verstärkte Polstermöbel und Fernsehsessel in individuellen Sitzmaßen und -härten mit einer Belastbarkeit von bis zu 200 Kilogramm pro Sitz an.

Sie haben in letzter Zeit verstärkt modernes, junges und erschwingliches Wohnen für Ihr Unternehmen entdeckt. Aber auch als ältere Generation bin ich bei Ihnen immer noch an der richtigen Adresse, oder?
Schon immer haben wir uns mit einem Großteil unseres Sortiments an Zweit- und Dritteinrichter gerichtet, eine Zielgruppe, die im Handel oft vernachlässigt wird. Die neuen Polster müssen sich ins vorhandene Mobilar einfügen, was bereits bei der Auswahl der Bezüge viel Fingerspitzengefühl erfordert. Zudem ändern sich im Laufe des Lebens die Sitzgewohnheiten und die Anforderungen an die Polstermöbel und das körpergerechte Sitzen nimmt eine größere Rolle ein. Unser Schwerpunkt wird auch in Zukunft weiterhin beim gesunden Sitzen liegen.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe eine Antwort

Datenschutz
nachrichten regensburg, nachrichten landkreis regensburg, schlagzeile regensburg
X