Passende Brillengläser schützen Augen vor UV-Strahlen

Brauer Augenoptik kennt die Gefahren und hilft diese zu bannen

Nicht nur im Sommer, sondern das ganze Jahr über sind unsere Augen der UV-Strahlung ausgesetzt – selbst bei starker Bewölkung. Bis zu 40 Prozent der UV-Belastung entsteht, wenn man sich nicht in direktem Sonnenlicht aufhält. Außerdem reflektieren neben Schnee, Wasser und Sand, auch Wolken, Straßen oder Glasfronten UV-Strahlen.

Anzeige
Sale Lifestyle Kollektion bei Polstermoebel Werner

Im Herbst kann es durch die tiefstehende Sonne zu stark blendenden Reflexionen kommen. Außerdem intensivieren kleine Wasserpartikel im Nebel die Strahlung. Lichtreflexionen vom Wasser verstärken das UV-Licht um 20 Prozent, Schnee sogar um 80 bis 95 Prozent

Die wichtigste Eigenschaft, die eine Sonnenbrille haben muss: die Augen vor ultravioletter Strahlung (UV-Strahlung) zu schützen. UV-Strahlen sind für uns zwar nicht sichtbar, dennoch aber sehr gefährlich: Das energiereiche, ultraviolette Licht kann zu Gewebeschäden an Bindehaut und Hornhaut führen und auf lange Sicht sogar einen grauen Star hervorrufen. UV-Strahlen gelten als Mitverursacher von Hautkrebs.

Zudem beschleunigen sie das älter werden: 90 Prozent der sichtbaren Hautalterung an empfindlichen Stellen, wie zum Beispiel der Augenpartie, wird durch sie ausgelöst. Mehr Infos und alle Fragen rund ums Thema Sonnenbrillen beantwortet Ralph Brauer von Brauer Augenoptik! Prüfeninger Strasse 68 unter Tel. 0941/26271 und www.brauer-augenoptik.de.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X