Photovoltaik-Kraftwerk über dem Donau-Einkaufszentrum

Umweltfreundlicher Strom fürs DEZ

„Es ist wirklich eine herausragende Anlage“, bescheinigt der Samos e. V. Die Experten des von der Stadt Regensburg unterstützten Solarfördervereins um den zweiten Vorstand Wolfgang Wegmann gratulierten dem DEZ angesichts des neu installierten Photovoltaik-Systems (PV/557 kW) auf der markanten Parkspindel dazu, „dass Sie diesen wirkungsvollen und vorbildlichen Schritt als Beitrag zu einer umweltfreundlichen Energieversorgung getan haben“. Während der Öffnungszeiten von 9.30 bis 20 Uhr an sechs Tagen pro Woche dürfte der aus der PV-Anlage in das interne Netz fließende Strom praktisch vollständig für Licht, Wärme oder Kühlung verbraucht werden. An betriebsfreien Sonn- und Feiertagen wird die überschüssige Energie über Wechselrichter in die Leitungen des regionalen Versorgers REWAG eingespeist und von diesem vergütet. Dank der Investition von mehr als einer Million Euro können Kunden noch komfortabler shoppen und zugleich davon ausgehen, dass auf den Ladenstraßen fast immer die Sonne scheint. Damit schließt sich ein Kreis: Schon bei der Eröffnung hatte das Pionierprojekt mit dem Slogan geworben: „Immer Sonnenschein im Laden.“

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X