„Play Hard, Learn Smart 2.0“ Jahn Regensburg und Eckert Schulen starten Kampagne für Erfolg in Beruf und Sport

Der SSV Jahn Regensburg und die Eckert Schulen gehören zu den wichtigsten Talentschmieden der Region. Sie beide formen die Leistungsträger von morgen – der Jahn im Sport, die Eckert Schulen im Beruf. Mit der gemeinsamen Kampagne möchten sie vor allem junge Fußballfans motivieren und Begeisterung für die berufliche Weiterbildung wecken.

Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr geht die Kampagne heuer bereits in ihre zweite Runde – und das mit neuen Ideen und Gesichtern. „Wir werden uns dieses Mal auf den Teamgeist und die Talente konzentrieren“, erklärt Andrea Radlbeck, Leiterin Unternehmenskommunikation, Marketing, Aus- und Weiterbildungsberatung bei den Eckert Schulen. „Wir wollen alle, die die Kampagne sehen, dazu ermuntern, ihre Talente zu erforschen und damit Lust auf Weiterbildung machen. Die Leute sollen die Erfolgsrezepte aus dem Sport mitnehmen und auch für ihre persönliche Bildung und Entwicklung nutzen.“

Meyer, Hein und George als Gesichter der Kampagne

Diese Erfolgsrezepte sind in der Philosophie des SSV Jahn und der Eckert Schulen mit einigen elementaren Werten fest verankert. Drei dieser Werte stehen in der Kampagne aus diesem Jahr besonders im Mittelpunkt: Ambition, Bodenständigkeit und Glaubwürdigkeit. Diese werden von den diesjährigen Gesichtern der Kampagne in besonderem Maße verkörpert. Es handelt sich dabei mit Alexander Meyer, Oliver Hein und Jann George um drei absolute Leistungsträger der Jahnelf. Dass die Wahl auf die drei Stammspieler gefallen ist, ist natürlich kein Zufall. Neben ihrer Leistung auf dem Platz beweisen sie alle mit ihrem Erfolg in ihrem Studium oder ihrer beruflichen Bildung, dass sie die Werte nicht nur auf sondern auch neben dem Platz vorleben.

Parallelen zwischen Profifußball und Bildung

Die genannten Werte sind dabei nicht die einzigen Gemeinsamkeiten, die den SSV Jahn und die Eckert Schulen verbinden. „Der Profifußball und die Bildung weisen viele Parallelen auf.“, sagt Dr. Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn Regensburg. „Über die Kampagne sollen diese Parallelen aufgezeigt werden. Allen, die mit der Kampagne in Berührung kommen, wird vor Augen geführt, wie wichtig Bildung ist. Dazu kann der Sport und können auch Fußball-Profis in ihrer Vorbildfunktion einen wertvollen Beitrag leisten.“

Interview-Clips der Spieler

In den sozialen Medien werden der SSV Jahn und die Eckert Schulen über die kommenden Wochen entsprechende Inhalte platzieren, die dieser Zielsetzung gerecht werden und vor allem junge Fußballfans für die berufliche Weiterbildung motivieren sollen. Auf einer Aktionsseite unter www.eckert-schulen.de/playhard finden sich zudem kurze Interview-Clips mit den drei Jahn-Profis, auch ein Gewinnspiel über die sozialen Medien wird es geben – „Damit wollen wir den Jahnfans in der Zeit, in der sie die Spiele nicht im Jahnstadion Regensburg verfolgen können, etwas für
ihre große Unterstützung zurückgeben.“, so die einstimmige Meinung.

„Wir haben die Kampagne noch vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie vorbereitet, gestaltet und gedreht“, erklärt Andrea Radlbeck abschließend. „Aufgrund der Umstände haben wir uns aber gemeinsam mit dem SSV Jahn dazu entschieden, die Inhalte erstmal zurückzuhalten und erst zu starten, sobald die Saison fortgesetzt wird. Die letzten Wochen haben uns gezeigt, dass genau das Miteinander, das wir in der Kampagne in den Vordergrund stellen wollen, uns allen gefehlt hat – sei es auf unserem Campus oder im Sport. Deshalb wollen wir damit nun damit loslegen und möglichst viele junge Menschen für die berufliche Weiterbildung begeistern.“

Claudia Böhm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X