POCO-Aktion „Jedem Kind sein eigenes Bett“

Teilen Sie diesen Artikel

POCO: „Jedem Kind sein eigenes Bett“

POCO setzt seine Kraft darin, den Verein Kinderlachen e. V. nachhaltig voranzubringen und jedem Kind sein eigenes Bett zu ermöglichen. Etwa 2,5 Millionen Kinder leben in Deutschland in Armut. Oft mangelt es ihnen an ganz essenziellen Dingen wie beispielsweise eigenen Möbeln. POCO will das ändern und hat die Schirmherrschaft für die Aktion „Jedem Kind sein eigenes Bett“ des gemeinnützigen Vereins Kinderlachen e. V. übernommen. Im POCO-Markt München-Freimann fand dazu ein Treffen der Initiatoren statt, bei dem das Kinderlachen-Jugendbett „Mia“ vorgestellt wurde. POCO unterstützt Kinderlachen e. V. bereits seit vielen Jahren. Bei der Aktion spendet der Einrichtungsdiscounter bei jedem Kauf eines Kinderlachen-Jugendbetts „Mia“ einen Teil des Verkaufserlöses an den Verein. Zusätzlich reduziert POCO den Preis des Bettes für Familien, die auf Sachspenden angewiesen sind und von Kinderlachen gefördert werden. „Das Wohl der Kinder ist uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Sebastian Schrader, Leiter Organisation von POCO, bei dem Treffen in München-Freimann. „Wir sind froh, gemeinsam mit Kinderlachen den Schwächsten unserer Gesellschaft zu einem eigenen Bett zu verhelfen und so gemeinsam Wünsche zu erfüllen.“
Der Einrichtungsdiscounter POCO beschäftigt annähernd 8.000 Mitarbeiter und zählt zurzeit 125 Märkte. Das Unternehmen ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Diese Expansion wird fortgesetzt: Gerade erst sind neue Märkte in Osnabrück, Homburg, Wetzlar und Saarlouis an den Start gegangen. Weitere werden im kommenden Jahr folgen. Mehr Infos zum Unternehmen unter www.poco.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.