Regensburg: AOK-Beiratsvorsitzender Christian Aumüller engagiert beim bundesweiten Vorlesetag

Wortschatz und Fantasie anregen

AOK unterstützt bundesweiten Vorlesetag

Am 17. November fand der 14. Bundesweite Vorlesetag statt. Heuer beteiligte sich die AOK Bayern zum sechsten Mal an der Aktion der Stiftung Lesen. Christian Aumüller (Beiratsvorsitzender Arbeitgeber) von der AOK-Direktion in Regensburg las in diesem Jahr in der Klasse 4g der Grundschule Prüfening aus dem Buch „Das Zebra unterm Bett“ vor.

Ziel des Vorlesetages ist es, Kinder so früh wie möglich für Bücher zu begeistern und die Lesekompetenz zu erhöhen. Wird Kindern regelmäßig vorgelesen, wächst der Wortschatz und ihre Fantasie wird angeregt. Zudem machen Vorlesestunden dem Nachwuchs Lust, selbst zu lesen. „Regelmäßiges Vorlesen trägt viel dazu bei, dass Kinder gut lesen und schreiben lernen, selbstbewusst werden und gesund aufwachsen“, so Aumüller.

Die AOK unterstützt die Stiftung, da Bildung und gesundheitliche Zukunftschancen nachweislich zusammenhängen. In ganz Deutschland waren am Vorlesetag Mitarbeiter/innen der AOK unterwegs, um Kinder mit Geschichten in ihren Bann zu ziehen.

Mario Hahn

Ich bin Redakteur beim Blizz, Ihrer Wochenendzeitung für Regensburg und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X