Zukunftssicher, anspruchsvoll, abwechslungsreich – der Pflegeberuf im Krankenhaus Barmherzige Brüder

Regensburg – Zukunftssicher, anspruchsvoll, abwechslungsreich, verantwortungsvoll und kommunikativ – das ist der Pflegeberuf im Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg. Die Pflegeausbildung beginnt am 1. April und 1. September. Die neue Möglichkeit zu einem vierwöchigen Auslandspraktikum in den europäischen Krankenhäusern der Barmherzigen Brüder eröffnet den Auszubildenden spannende Perspektiven.

Bei den Barmherzigen Brüdern Regensburg haben Schüler die Chance, in Ostbayerns größter Berufsfachschule für Pflegeberufe in die berufliche Zukunft zu starten. Vier unterschiedliche Ausbildungsvarianten stehen dabei offen: die Krankenpflege, die Kinderkrankenpflege, die Operationstechnische Assistenz (OTA) sowie die Generalistische Pflege. Mit 1.090,69 Euro brutto treten die Berufsschüler des Krankenhauses Barmherzige Brüder Regensburg ihr 1. Ausbildungsjahr finanziell recht stattlich an, denn sie liegen damit weit über einem durchschnittlichen Ausbildungsgehalt in Deutschland. Zusätzlich hält das Krankenhaus für seine Berufsschüler 126 Wohnheimplätze im attraktiven Regensburger Inneren Westen bereit.

Neu im Ausbildungsprogramm ist jetzt das Angebot eines vierwöchigen Auslandspraktikums in den europäischen Krankenhäusern der Barmherzigen Brüder – beispielsweise in Italien, Spanien, Portugal, Irland, Österreich oder Ungarn. Parallel zur Ausbildung können die Pflegeschüler als berufsbegleitende Zusatzqualifikation das Fachabitur erlangen oder sogar an der Ostbayerischen Technischen Hochschule OTH im Dualen Studiengang „Pflege“ den Bachelorabschluss ablegen. Eine Besonderheit ist auch das Ausbildungsangebot der Generalistischen Pflege: Diese Ausbildung vereinigt die drei Zweige der Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege und ermöglicht den Absolventen den Zugang zum internationalen Arbeitsmarkt, da die Ausbildung den europäischen und amerikanischen Standards entspricht.

Die Ausbildung ist praxisorientiert, projektbezogen und modern aufgebaut: Die Schüler erwartet beispielsweise ein SkillLab, in dem sie ihre ersten beruflichen Schritte an einer sprechenden Puppe bei Videoaufzeichnung üben können. Am Ende der Ausbildung durchlaufen sie die Projektwoche „Schüler leiten eine Station“. Dabei dürfen sie eigenverantwortlich die kompletten Abläufe einer echten Krankenstation leiten. Bei der Firmengründung eines eigenen ambulanten Pflegedienstes bauen sie ihr betriebswirtschaftliches Wissen aus. Die Berufsschule legt besonderen Wert auf eine fundierte Ausbildung im praktischen Krankenhausalltag. Klassenfahrten in das eigene Bildungshaus Kloster Kostenz bei Sankt Englmar sowie das Wahlpflichtfach „Präventive Gesundheitsförderung“ zur Stärkung ihrer eigenen Gesundheit runden das vielfältige Programm für die Schüler ab.

Infos: www.barmherzige-regensburg.de/karriere.